DIE GESCHICHTE UNSERES DORFES

In der Mitte des XVIII. Jahrhunderts wurde der Komitatssitz Sombor nach der Entscheidung der Kammer und des Komitats, und deswegen wurde bald  entschlossen, auf der Steppe in der Nähe eine adelige Gemeinde zu gründen, damit man die Zahl der adeligen Familien vergrößert. Militits-Steppe wurde dafür gewählt. Seit 1747 begannen verarmte ungarische und bunjewatze Adeligen aus zahlreichen Komitaten des Landes die Steppe zu besiedeln.
Der Name Nemesmilitits erschien schon im Jahre 1803 im Donationsbrief. Lateinisch miles bedeutet der Soldat (militis – GEN. des Soldaten, milites – Pl. die Soldaten), aus diesem Wort stammt wahrscheinlich der Name des Dorfes. Das Adjektiv nemes bedeutet adelig und bezieht sich auf die Adeligen, die sich hier ansiedelten.
Die neue Landesverwaltung gab dem Ort den Namen Svetozar Miletić im Jahre 1925.