DIE SCHULE

Die Schulbildung fing im Dorf im Jahr 1752 an. Der erste vom Staat ernannte Lehrer war Csánki Mihály. Die neue Schule wurde gegenüber der Kirche 1855  gebaut, wo der Unterricht auch damals zweisprachig lief, und der Schulbesuch war  gesetzlich für die Schüler von 6 bis 12 Jahre vorgeschrieben. Im Jahr 1876 gab es 574 Schüler in der Schule, aber nur die Hälfte der Schüler nahm am Unterricht in drei verfügbaren Klassenzimmern teil. Neben Schreiben, Lesen und Rechnen gab es noch folgende Fächer: Erdkunde, Geschichte, Naturkunde, auch Naturlehre und Gärtnerei. 1904 wurde das alte Schulgebäude zerstört und ein neues gebaut, das jahrelang erweitert wurde. 1968 erhielt das Schulgebäude sein heutiges Aussehen.

SK1